“Unser Charly”: Was wurde aus den beliebten TV-Schimpansen?

Ein Schimpanse hält einen Flyer in der Hand
Früher stand er für “Unser Charly” vor der Kamera, heute lebt er in den USA: der Schimpanse Walter. Foto: Primarily Primates

Sie spielten einen der bekanntesten Tier-Stars im deutschen Fernsehen, dann wurde die Serie “Unser Charly” abgesetzt. Aber wo sind die ehemaligen TV-Schimpansen heute?

Kurze Hosen, ein knalliges Shirt und ein breites Grinsen im Gesicht: Knapp 17 Jahre lang begeisterte der freche Schimpanse in der Serie “Unser Charly” Millionen Menschen in Deutschland. 14 Affen standen laut ZDF für die Serie vor der Kamera. Der Podcast “Hohe Tiere” hat sich nun auf die Suche nach den ehemaligen Charly-Darstellern begeben.

Tierschutz-Organisationen hatten über die Jahre immer wieder kritisiert, dass für die Serie echte Schimpansen trainiert wurden. Einer der wichtigsten Kritikpunkte: In Gefangenschaft kommen Schimpansen mit etwa sechs Jahren in die Pubertät – früher als in der Wildnis. Aus den süßen Äffchen werden gefährliche und unberechenbare Tiere. Das Problem: Schimpansen können mehr als 60 Jahre alt werden. Doch was tun mit TV-Tieren, die nicht mehr fürs Fernsehen taugen?

Die ZDF-Redaktion erklärte auf Nachfrage des Podcast-Teams, dass die Schimpansen nach den Dreharbeiten zurück an ihren Besitzer “Steve Martin’s Working Wildlife” gegeben wurden. Das Unternehmen aus den USA besitzt nach eigenen Angaben hunderte Filmtiere, die für Filme, aber etwa auch für Partys gebucht werden können.

Zwei ehemalige Charly-Schimpansen leben in Texas

Eine Anfrage per E-Mail zum Verbleib der Charly-Schimpansen ließ “Working Wildlife” wochenlang unbeantwortet. Im Netz kursiert seit 2004 ein Foto, das angeblich einen ehemaligen Charly-Schimpansen in den USA zeigt, der in elenden Zuständen lebt. Um ihn herum liegt Plastikmüll. Ob es sich bei dem Tier tatsächlich um einen Affen aus der Serie handelt, wurde nie bestätigt.

Zwei der TV-Schimpansen konnte “Hohe Tiere” allerdings ausfindig machen: In der Auffangstation von “Primarily Primates” in San Antonio (Texas) leben der Organisation zufolge rund 30 Schimpansen, darunter die ehemaligen Charly-Darsteller Walter und Baxter. Walter wohnt laut “Primarily Primates” mit anderen Tieren in einer Gruppe, Baxter seit sieben Jahren alleine. Er hat seit kurzem ein Baumhaus in seinem Gehege und soll bald mit einem weiteren Schimpansen zusammenziehen, teilte eine Sprecherin mit. Für die Versorgung der Tiere stehe jederzeit ein Tierarzt bereit.

Im Podcast “Hohe Tiere” geht es in jeder Folge um ein berühmtes Tier. In der Folge “Unsere Charlys – Die vergessenen Schimpansen” erfahren Hörerinnen und Hörer mehr über die Tier-Geschichten hinter der Erfolgsserie. Außerdem geht es darum, wie Baxter und Walter heute versorgt werden. Die letzte Staffel der Serie wurde 2012 ausgestrahlt.


Das Cover des Podcasts "Hohe Tiere": ein Hahn, eine Giraffe, ein Elefant und ein Hund

Im Podcast Hohe Tiere geht es in jeder Folge um ein berühmtes Tier. In der Folge Unsere Charlys – Die vergessenen Schimpansen erfahren Hörerinnen und Hörer mehr über die Tier-Geschichten hinter der Erfolgsserie. Außerdem geht es darum, wie Baxter und Walter heute versorgt werden. Fotos der beiden Affen gibt es auf Instagram.